Quarz, Glas, Wolf, Schwimmgras und ein Blick ins Universum

Donnerstag, 25. Mai bis Sonntag, 28. Mai 2017,  ausgebucht!

Begrenzte Teilnehmerzahl!
 
Leitung Geologie: Prof. Dr. Kirsten Grimm, Dr. Matthias Grimm, Dr. Christiane Streb, Alexander Streb,

Leitung Biologie: Hans Jürgen Dechent, Elke Entenmann, Enikö Tweraser

Organisation: Elke Entenmann

 
Anmeldung für die Exkursion im internen Bereich der RNG-Webseite oder unter elke.entenmann@t-online.de bzw. 06132/2144
 
Unterkunft wird noch geregelt, Informationen hierzu nach eingegangener Anmeldung!

Anfahrt: Mit Privat-PKW, wir helfen gerne bei der Bildung von Fahrgemeinschaften.

Ausrüstung: festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Tagesverpflegung

Teilnahmebeitrag: RNG-Mitglieder 25 €, Nichtmitglieder 35 €, Studenten 15 €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei.

 

Download: Exkursionsankündigung

 

Vorläufiges Programm

Donnerstag, 25. Mai 2017

  • Anreise, erster Exkursionspunkt am Nachmittag, vor der Ankunft in der Unterkunft

Freitag, 26. Mai 2017

  • „Quarz, saure Böden und Bergbau“ - Großer Pfahl“ von 08:30 bis 11:00 Uhr (Bayern_Geotop_1), Einführung in die Geologie der Region, Bergbau und Industriegeschichte, Naturpark Bayerischer Wald, Pflanzen auf sauren Böden, Quarz und seine Varietäten.
  • Joska“ Glasparadies von 11:30 Uhr bis 13:30 Uhr, Schauglasblasen und/oder Einkaufen, Mittagessen.
  • Silberberg“ von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr Bayern Geotop 17,  Erzbergbau, Industriegeschichte, Vegetation auf den Halden, lokale Tektonik, Gottesgab-Ebene, Eisener Hut, Sammeln von Blei- und Eisen-Erzmineralien des Wolfgangstollens
  • Goldwaschen am Rothbach“ von 17:30 Uhr bis 18:15 Uhr, Technik und Geschichte des Goldwaschens im Bayrischen Wald

Samstag, 27. Mai 2017

  •  „Maisried-Pegmatit & Gneis“ von 08:30 bis 12:00 Uhr, Pegmatite - Entstehung und Nutzung, Mineraliensuche im Bereich eines Pegmatitganges, Pflanzen am Wegesrand, Gneis - Entstehung und Nutzung
  • Großer Arbersee“ von 14:00 bis 17:00 Uhr, Rundweg, Entstehungsgeschichte, Ökologie, Schwimmgras, Urwald, Biber, usw.

Sonntag, 28. Mai 2017

  • Besichtigung des Geodätischen Observatoriums in Wettzell. Hier werden Messungen zu Satelliten und Radiosternen durchgeführt, um Positionen von Punkten auf der Erde und die Lage und Orientierung der Erde im Weltraum permanent zu beobachten. http://www.fs.wettzell.de/ - 09:00 - 11:00 Uhr
  • 11:00-12:00 Uhr Wanderung Planetenweg, anschließend Einkehrmöglichkeit mit Mittagessen
  • Heimreise