Vortragschronik

Dienstag, 06. November 2012 18:30 Uhr

Dr. Jürgen Ott, L.U.P.O. Gmbh, Trippstadt

Sie sehen aus wie fliegende Edelsteine und wurden früher "Wasserjungfern", "Teufelsnadeln" oder "Augenstecher" genannt. Die Rede ist von Libellen. Sie sind keinesfalls in der Lage zu stechen, es handelt sich vielmehr um besonders interessante Insekten, die in und an Gewässern leben. Alle Libellenarten stehen in Deuschland unter Schutz. In Rheinland-Pfalz kommen seltene Vertreter wie die Vogel-Azujungfer (Coenagrion ornatum) vor und im Ourtal findet sich das bundesweit einzige Vorkommen des Gekielten Flußfalken (Oxygastra curtisii).

Dienstag, 16. Oktober 2012 18:30 Uhr

Eberhard (Dino) Frey, SMN Karlsruhe

Zähnestarrende Rachen, zahnlose Schnäbel, so groß wie ein Sperling oder ein Segelflugzeug: auf ledernen Schwingen durchschnitten sie den Himmel über den Köpfen der Dinosaurier - Flugsaurier. Lange glaubte man, dass diese Drachen der Lüfte gerade mal zu Gleitflügen fähig waren, doch neue Funde aus aller Welt erzählen eine andere Geschichte: