Gehörnte Mauerbiene (Osmia cornuta). Das kleinere Männchen auf dem Weibchen sitzend ist an dem charakteristischen Haarbüschel zwischen den Augen zu erkennen. Beim Weibchen sieht man deutlich die Hörnchen am Kopf. Jetzt im Frühjahr sieht man diese Wildbienenart häufig bei sonnigem Wetter im Gelände oder Garten.
Foto: Elke Entenmann

-----------------------------------------------------------------------

Aktuell - Januar 2021

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden der Gesellschaft ein gutes Neues Jahr mit Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.
Wir bemühen uns weiterhin, trotz der Corona-Pandemie, das Vereinsleben aufrecht zuerhalten.
Nutzen Sie / nutzt unsere Online-Aktivitäten. Sobald wir wieder gemeinsam etwas unternehmen dürfen informieren wir über die Webseite bzw. über den Mailverteiler.

Vorstand und Beirat der RNG

Die Rheinische Naturforschende Gesellschaft (RNG) fördert die Vermittlung und Veröffentlichung naturwissenschaftlicher Erkenntnisse, vor allem der Bio- und Geowissenschaften. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem Naturhistorischen Museum Mainz (nhm), das 1910 aus den Sammlungen der Gesellschaft hervorging.

Die RNG engagiert sich in der Naturpflege: Sie besitzt besonders schützenswerte Naturflächen und trägt so zur Erhaltung selten gewordener Biotoptypen bei.

Allgemeine Termine zum download finden Sie hier unter aktuell.
Termine der Arbeitskreise Botanik und Geowissenschaften finden Sie unter Aktivitäten/Arbeitskreise, ebenso die Ankündigungen von Vorträgen, Exkursionen und anderen Veranstaltungen.
Wir freuen uns, Sie / euch begrüßen bei unseren Aktionen, Vorträgen, Exkursionen begrüßen zu dürfen.

Unseren Informationsflyer können Sie sich hier herunterladen.

Hier kann die aktuell gültige Satzung der Gesellschaft heruntergeladen werden.